Downloads

Hier finden Sie ein paar Vorlagen, Formulare und Musterschreiben für Ihre Anliegen und für die schnelle Soforthilfe bei Datenschutzproblemen.

  1. Datenschutzformular zur Identität des Verantwortlichen Verarbeiters

    (Version 2.1 Änderung, incl. gesetzliche Schweigepflicht Stand 13.08.2019) So manchmal will der Verantwortliche alle, zur zweifelsfreien Feststellung notwendigen Informationen, einfach verheimlichen. Z.B. die "Frau Müller". Versuchen Sie doch mal eine "Frau Müller" haftbar, für den aus ihrer Verarbeitung entstandenen Schaden, zu machen. Das geht natürlich nicht. Die DS-GVO bietet, in Art. 13 und 14, die Grundlagen zur Verpflichtung der Bereitstellung genau dieser wesentlichen und speziellen Informationen.

  2. Gerichtsverwertbares Empfangsbekenntnis (Stand Jan. 2019)

  3. Willenserklärung über die Untersagung jedweder Datenverarbeitung (Zweck: Schutz der Familie vor Zersetzung) (Stand 07.09.2019) Word.doc

  4. Sofortiger  und vorsorglicher Widerruf aller Einwilligungen in die Datenverarbeitung und  Schweigepflichtentbindungen

    Manchmal weiß man nicht mehr genau, ob  man jemandem mündlich, oder schriftlich eine Einwilligung erteilt hat.  Manchmal weiß man aber auch nicht, ob das Gegenüber seine Aussage als  "Einwilligung" gewertet hat. In anderen Fällen wurden Einwilligungen und  Schweigepflichtentbindungen erteilt, aber ohne die notwendigen Informationen,  über die vollständige Sachlage und / oder Folgen. Eine weitere Konstellation  kann sich durch schlüssiges Handeln (konkludente Einwilligung)  ergeben. Aber auch in den Fällen, in denen sich der Betroffene nur  unzureichend informiert fühlt, kann er dieses Muster, bzw. die  Vorlage  zum Widerruf der Einwilligung und  Schweigepflichtentbindung, gerne nutzen. Dieser Widerruf gilt, soweit auch in  die Vergangenheit, wenn Informationsmängel bei der Ausstellung vorlagen, und  der Datenverarbeiter nicht das Gegenteil nachweisen kann. Den Widerruf können  Sie auch anwenden, weil Sie es sich anders überlegt haben.

  5. DSG_Anfrage um Transparenz an den Untersucher (Transparenzinitiative 2020 gemäß DS-GVO)

    Hintergrund des Arbeitspapiers für Betroffene sind unsere Feststellungen vom einfachen Verarbeitungsfehler bis hin zu meldepflichtigen Verstößen bei der Erstellung von Gutachten. Beteiligte und Auskunftspersonen bestreiten nicht selten, dass ihre Aussage zutreffend dokumentert oder ein Verhalten richtig bewertet wurde. Ein Versehen? Dabei ist es eine gesetzliche Auflage, die Risiken einer Datenverabreitung im Hinblick auf die Sicherheit personenbezogener Daten (vor Verlust, Veränderung) mit geeigneten technischen und oranisatorischen Maßnahmen zu reduzieren. Die audio-visuelle (Video) Aufzeichnung ist eine solche Dokumentation, die viele Vorteile für alle Seiten in sich trägt.